WIR HELFEN IHNEN GERN …

Unser Kursangebot

Informationen & Kontakt:

Gern geben wir Ihnen weitere Auskünfte zu den Kursen.
E-Mail: info@cstn.ch

Individuelles Kursangebot:

Sie finden nicht den gewünschten Kurs? Oder brauchen einen ganz speziellen Inhalt? Oder hätten doch lieber einen anderen Termin?

Alles kein Problem! Ab acht Teilnehmern ist vieles möglich! – Wir erstellen gern für Sie einen individuellen Kurs nach Ihren Wünschen!

1.  BLS-AED-SRC  (Basic Provider) 2 Std.

Beim Kursformat BLS-AED-SRC-Kompakt steht die effektive Vermittlung der Basismassnahmen der Wiederbelebung, mit möglichst geringen Zugangshürden im Vordergrund. Kompaktkurse fokussieren auf den Kompetenzerwerb einer korrekten Alarmierung, eines wirksamen Selbstschutzes sowie auf die korrekte Erstbeurteilung und die Anwendung von Grundfertigkeiten Herzdruckmassage, Beatmung und Defibrillation mittels AED beim Erwachsenen, zudem wird die Bewusstlosenlagerung geschult.

Zielgruppe: Firmen, Laien

2. BLS-AED-SRC (Generic Provider) 4 Std.

Das Format BLS-AED-SRC-Komplett hat eine optimale Vertiefung und Anwendung von BLS-AED-Fertigkeiten beim Herzkreislaufstillstand bei Erwachsenen und Kindern in unterschiedlichen Situationen zum Ziel (qualitativer Ansatz).

Zielgruppe: alle Personen, die berufsbedingt sichere BLS-Kompetenzen nachweisen müssen, wie Gesundheitsfachpersonen, Spitexen, Pflegeheimen, Klinkiken bzw. Firstresponder mit einem Versorgungsauftrag bzw. solche Personen, die ihre Handlungskompetenz bei einem Herzkreislaufstillstand, Herzinfarkt, Atemnot- oder Schlaganfall-Notfall möglichst hochhalten wollen.

3. Strukturiertes Vorgehen beim Notfall (Inkl. BLS-AED-Basic Provider Zertifikat) 4 Std.

Was tun, wenn man in eine akut lebensbedrohliche Situation ­gerät oder wenn man bei einem Unfall oder bei einer anderen Notsituationen Hilfe leisten muss? – Es sollte doch jedem möglich sein, lebensrettende Sofortmassnahmen anzuwenden. In diesem Kurs wird das Thema sensibilisiert und die nötigen Handlungsschritte praxisnah vermittelt.

Zielgruppe: Firmen, Laien

4. Kurs 1A «Notfall und Reanimation» in 3 Modulen

Das Modul I beinhaltet neben den allgemeinen Basismassnahmen, dem Selbstschutz-Verhalten im Notfall, der wichtigen Sofortmassnahmen auch die Bergung aus einer bedrohlichen Lebenslage.
Im Modul II werden Massnahmen nicht nur bei  chirurgischen Notfällen sondern auch bei internistischen Notfällen näher beleuchtet. Das Modul III setzt sich mit der theoretischen und praktischen Grundlage der Reani­mation sowie mit dem Umgang und Einsatz eines AEDs auseinander.

5. Kindernotfalltraining / Erste Hilfe am Kind

Kennen Sie Tupper-Partys? Wir verkaufen Ihnen zwar keine Tupper-Dosen, unser Notfalltranining läuft jedoch ähnlich ab. Unser Dozent kommt zu Ihnen nach Hause. Sie und Ihre Bekannten trainieren in gewohnter Umgebung.

1. BLS-AED-SRC (Generic Provider) 4 Std.

Das Format BLS-AED-SRC-Komplett hat eine optimale Vertiefung und Anwendung von BLS-AED-Fertigkeiten beim Herzkreislaufstillstand bei Erwachsenen und Kindern in unterschiedlichen Situationen zum Ziel (qualitativer Ansatz).

Zielgruppe: alle Personen, die berufsbedingt sichere BLS-Kompetenzen nachweisen müssen, wie Gesundheitsfachpersonen, Spitexen, Pflegeheimen, Kliniken bzw. First Responder mit einem Versorgungsauftrag bzw. solche Personen, die ihre Handlungskompetenz bei einem Herzkreislaufstillstand, Herzinfarkt, Atemnot- oder Schlaganfall-Notfall möglichst hochhalten wollen.

2. Strukturiertes Vorgehen beim Notfall 4 Std. (Inkl. BLS-AED- Kompakt Zertifikat)

Was tun, wenn man in eine akut lebensbedrohliche Situation ­gerät oder wenn man bei einem Unfall oder bei einer anderen Notsituationen Hilfe leisten muss? – Es sollte doch jedem möglich sein, lebensrettende Sofortmassnahmen anzuwenden. In diesem Kurs wird das Thema sensibilisiert und die nötigen Handlungsschritte praxisnah vermittelt.

Zielgruppe: Ärzte, Pflegepersonal, First Responder, Sänität, Rettungsdienst

3. Mega-Code Training für medizinisches Personal

Die Tatsache, dass sich der Patient am Scheidepunkt des Lebens befindet, weckt in vielen Helfern großen Stress. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass vielfach einfach die theoretische Vorbildung zu gering ist und die Erfahrung fehlt.

Viele Ängste können durch gute theoretische Kenntnisse schon vorher abgebaut werden.

Durch Optimierung von Arbeitsabläufen und einer Vereinheitlichung soll die Zusammenarbeit im Team – zugunsten einer hochqualifizierten Behandlung des Patienten gesteigert werden.

Die Richtlinien des „AHA- Guidelines vor Resuscitation 2021 Summary“ wurden übernommen.

Diese Fortbildung beschreibt die theoretischen und praktischen Grundlagen der Erweiterte Reanimation.

4. ACLS Provider

Die Reanimationsleitlinien der American Heart Association (AHA) bilden eines der am längsten implementierten Kurssysteme im Bereich der kardiovaskulären Notfallmedizin. Die AHA Richtlinien leiten sich, wie auch die Richtlinien des SRC „Swiss Resuscitation Council“ und ERC „European Resuscitation Council“ von den Forschungsergebnissen des ILCOR (International Liaison Committee on Resuscitation) ab. Der ACLS Provider Kurs richtet sich an medizinisches Fachpersonal, das in leitender oder mitwirkender Funktion an inner- und ausserklinischen Notfallsituationen des Erwachsenen.

5. AHA PALS Provider

Der PALS Provider Kurs, von der American Heart Association (AHA), richtet sich an medizinisches Fachpersonal, das in leitender oder mitwirkender Funktion an inner- und außerklinischen pädiatrischen Notfallsituationen teilnimmt.

6. AHA ACLS & PALS Erlebnis Providerkurse

„Realitätsnahes medizinisches Simulationstraining in entspannter Athmosphäre mit Bergpanorama“

Das sind speziell organisierte American Heart Association Providerkurse in der Ostschweiz.

Gerne organisieren wir Ihnen auch, an fast jedem Ort, ein unvergesslicher Providerkurs. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

7. «Notfallmanagement in der Arztpraxis» – Identifikation und fachgerechte Versorgung von Notfällen (Modularer Aufbau)

Der Inhalt des Kurses orientiert sich an den neuesten Richtlinien der PHTLS
(Pre Hospital Trauma Life Support) sowie der AHA-Richtlinien der Reanimation.
Die Kursteilnehmer werden in den erweiterten Maßnahmen in der Notfallmedizin und kardiopulmonalen Reanimation (Advanced Cardiovascular Life Support, ACLS), einschließlich der Erkennung und Versorgung vital gefährdeter Patienten, des Atemwegsmanagements sowie der Akutbehandlung lebensbedrohlicher Verletzungen und Erkrankungen unterrichtet.

1. BLS-AED-SRC Instruktor (Generic Instructor)

Das Kursformat BLS-AED-SRC-Instruktor ist die Voraussetzung dafür, einen der SRC-Kurse zu leiten. BLS-AED SRC-Instruktoren-Kurse vermitteln die Grundlagen, um BLS-Grundfertigkeiten beim Herzkreislaufstillstand in unterschiedlichen Situationen wirksam und effizient zu vermitteln.

Absolventen von BLS-AED-SRC-Instruktoren Kursen sind in der Lage, BLS-Kurse zielgruppenadaptiert zu planen, durchzuführen und auszuwerten. Sie sind am Kursende in der Lage, eine möglichst hohe Handlungsbereitschaft und Massnahmenqualität der Kursteilnehmenden bei einem Herz-, Hypoxie- oder Schlaganfall-Notfall zu erreichen. In Kursen für Gesundheitsfachpersonal werden ausschliesslich Professionals (s. Abkürzungen und Definitionen) mit BLS-AED-SRC-Instruktorenkurs eingesetzt.

2. Mega Code Instruktorausbildung

Dozenten in der Erwachsenenbildung müssen für ihre Tätigkeit besonders qualifiziert sein. Erwachsene lernen im Vergleich zu Kindern rational und sind bestrebt, ihren Lernprozess selbst zu steuern. Die Ausbildung zum Mega Code Instructor ist eine medizinpädagogische Ausbildung, die aktuellen Leitlinien nach ILCOR gelten als Voraussetzung. In Kooperation mit NotSim.

1. 12-Kanal-Elektrokardiographie (Modularer Aufbau)

Mit unserem Kurskonzept bieten wir Ihnen einen Zugang zur Technik der 12-Kanal-Elektrokardiographie an. Alle Teilnehmer starten auf der kleinsten Ebene und ent­wickeln so ein greifbares Modell der elektrophysiologischen Abläufe am Herzen. Je nach Weiterbildungswunsch lassen sich die angebotenen Module z.B. mit der Peri-Arrest-Arrhythmien und dem Mega-Code-Training erweitern.

2. Maschinelle Beatmung in der Präklinik

In diesem Workshop erlernen sie die Grundlagen der maschinellen Beatmung im Rettungsdienst und Interhospitaltransfer. Die Anwendung von herkömmlichen und modernen Beatmungsformen erlernen Sie anhand praktischer Fallbeispiele an unterschiedlichen Beatmungsgeräten. Ziel ist es das Wissen zu den Grundlagen der Beatmung aufzufrischen, zu vertiefen und Ihnen eine Sicherheit für den beruflichen Alltag zu geben.

3. Seminar Hands-on EZ-IO®

In Zusammenarbeit mit dem Teleflex Medical GmbH bietet Cardiac Survival Training Network Ihnen ein fundiertes und praxisbezogenes Training zur Anwendung und zum Einsatz des Intraossären Gefässzugangssystem EZ-IO® an.